top of page

Happiness- Räucherwerk aus der Küche

Seit Jahrtausenden wird geräuchert.

Sei es bei Jahreszeitfesten, in schamanischen, naturverbundenen Ritualen oder während der Meditation.

Trotz seiner vielfältigen Anwendungen und Möglichkeiten empfinden viele Menschen das Räuchern als zu aufwendig und kompliziert. Sie schieben es immer wieder auf und denken: "Dafür brauche ich wohl ein Stövchen, Räuchersand, Kohle... was genau brauche ich eigentlich alles? Das wird bestimmt teuer und kompliziert."

Bevor man sich versieht, hat man noch nicht einmal mit dem Räuchern begonnen, da scheint es schon wieder vorbei zu sein.


In meinem heutigen Blog Artikel möchte ich dich ermuntern deiner Kreativität freien Lauf zu lassen. Räuchern ist etwas Intuitives, etwas, was in uns Menschen zutiefst verwurzelt ist. Es ist in unseren Zellen – eine Zellinformation, die sich von Generation zu Generation weitergetragen hat.

Also, ganz sicher schlummert auch in dir ein Räucher-Kenner, ein Räucher-Profi.



Ein paar Fakten:

Räuchern kann man so gut wie alles.

Sicherlich rate ich hier von der obligatorischen Schuhsohle, die ich gerne in meinen Räucherkursen erwähne, ab.

Aber Spaß beiseite, eines ist gewiss: Düfte haben einen enormen Einfluss auf unsere Wahrnehmung und unsere emotionale Stimmung.


Der Geruchssinn ist einer unserer fünf Sinne, der unsere Wahrnehmung der Umwelt sehr prägt.

Um dieses Phänomen zu erforschen, reicht es eigentlich erstmal an allen Lebensmitteln, die du gerade so zuhause hast, zu riechen oder zu schmecken. Denn es ist auch bekannt, dass beim Geschmackssinn nicht nur die Geschmacksnerven Signale an unser Gehirn senden, sondern der Geruch eine ganz wesentliche Rolle spielt für die Emotionen, die in uns ausgelöst werden.


Der Geruchssinn ist in vielen unserer Lebensbereiche entscheidend. Er informiert uns über unsere Umwelt, warnt vor Gefahren, wie verdorbenen Lebensmitteln oder Rauch und beeinflusst auch unsere Ess- und Trinkvorlieben durch die enge Verbindung zum Geschmackssinn.


Das Super Duo

Zwei der Wunderwerke, welche um diese Jahreszeit gerne in jeder Küche parat sind, sind die Zitrone und die Orange.

Beide Zitrusfrüchte betören mit ihrem Duft und gelten als Stimmungsaufheller, sowie stoffwechselanregend. Ein Allrounder unter den natürlichen Antidepressiva – die Königinnen der guten Stimmung und des Frohsinns.


Zitronen- & Orangenschalen trocknen und verräuchern.

In kleine Streifen, Zesten geschnitten lassen sie sich die Schalen sogar frisch verräuchern und verströmen einen erfrischenden Zitrus-Duft. Also, warum nicht die Schale aufheben, trocknen und verräuchern. Wahre Schätze sind das. Wichtig wäre hier nur zu beachten, dass es sich um ungespritzte Ware handelt.


Während die Zitrone eher aktivierend und Energie fördernd wirkt, so hüllt uns die Orange in einem samtigen Wohlfühlmantel. In Kombination sind die beiden unschlagbar.


Zitrusfrüchte können jedoch noch vieles mehr: ob als ätherisches Öl im Getränk, als Hautbalsam, oder als Duft aufgetragen… sie bringen uns sicher durch die Frühjahrsmüdigkeit, verregnete Tage oder dunkle Stimmungen.


Wohlig behütet voller frischen Elan und Lebensmut.

Beide Früchte - verräuchert und verzehrt - tragen dazu bei, unser Selbstvertrauen zu stärken und unser Selbstwertgefühl zu steigern. Verräuchert sind sie auch eine wohltuende Bereicherung für unser Wohlbefinden.


Räucherkurs "Räuchern im Frühjahr" 5 Abende ONLINE & PRÄSENZ in München Pasing

Wenn du tiefer in die faszinierende Welt des Räucherns eintauchen möchtest, lade ich dich herzlich ein, an meinem Frühjahrs-Räucherkurs im April teilzunehmen.


In diesem Kurs entdeckst du spannende Informationen, wie die Germanen die Petersilie nicht nur aufgrund ihres hohen Vitamin C-Gehalts schätzten, wie Rosmarin als Reinigungsmittel eingesetzt wurde, die wärmenden Eigenschaften von Zimt sowie die klärende Wirkung von Kardamom beim Räuchern. Außerdem erzähle ich dir Sagen und Geschichten, die sich um die verschiedenen Kräuter ranken und vieles mehr. Mehr Infos findest du hier:



23 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page